##optionaler redaktioneller Alttext##

Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf den Internetseiten des SPD-Ortsvereins und der SPD/Grüne-Stadtratsfraktion in Plauen. Hier finden Sie aktuelle Informationen über uns und unsere Aktivitäten für ein soziales, ökologisches und gerechtes Plauen. Wir sind offen für Ihre Anregungen, Ideen und Probleme. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf!

Viel Spaß beim Lesen!

Juliane Pfeil
Ortsvereinsvorsitzende

Benjamin Zabel
Fraktionsvorsitzender


01.02.2017Solider und sozialer Haushalt für 2017 beschlossen | SPD/Grüne-Fraktion stimmt städtischen Haushalt mehrheitlich zu

Benjamin Zabel (3)

Plauen – Die SPD/Grüne-Fraktion im Plauener Rathaus hat in der gestrigen Stadtratssitzung der Stadt Plauen hart aber fair für einen stabilen städtischen Haushalt gekämpft. Ziel war es, einen soliden und sozialen Haushalt zu verabschieden, der unter Prüfung der Wirtschaftlichkeit die Weichen für eine moderne Stadt der Zukunft stellen kann. Dabei konnten insbesondere die Bereiche Kultur, Jugend und Sport gestärkt und eine Förderung der regionalen Wirtschaft unter dem Aspekt der Erschließung neuer Gewerbegebiete erreicht werden.

Besonders der kulturelle Bereich ist durch einen Antrag der SPD/Grüne-Fraktion zukünftig finanziell besser ausgestattet, da die Mittel zur Förderung kultureller Vereine und freier Träger der Kultur von 30.190 Euro um 9.810 Euro pro Jahr auf aktuell 40.000 Euro im Jahre 2017 erhöht worden sind. Davon können jetzt beispielsweise die Galerie Forum K, die Alte Kaffeerösterei oder auch der Kunstverein Plauen-Vogtland sowie der Bergknappenverein profitieren. Gestärkt wurden auch die Träger der Jugend- und Familienarbeit sowie der überregionale Wettkampfbetrieb im Kinder- und Jugendbereich.

"Uns ist es auch gelungen, eine Schwächung des Dachverbandes Stadtmarketing und von Vivere e.V. durch finanzielle Einsparungen, wie von der CDU-Fraktion gefordert, zu verhindern", zeigte sich der Fraktionsvorsitzende Benjamin Zabel erleichtert. Auf die Kritik der anderen Fraktionen in Bezug auf die Vielzahl an Anträgen und Konzepten, die von der SPD/Grüne-Fraktion eingereicht bzw. eingefordert wurden, entgegnete Benjamin Zabel: "Unser Selbstverständnis der ehrenamtlichen Stadtratsarbeit beruht auf einen Gestaltungs- und Mitwirkungsanspruch. Wir möchten unsere vielfältigen Ideen für unsere Stadt auch zukünftig einbringen, in der die Menschen heute und morgen gut leben und arbeiten können."

Leider konnte sich die Fraktion beim Thema Familienhebamme nicht durchsetzen: "Eine Ratsmehrheit spart im sozialen Bereich und gibt Geschenke aus, statt die Familienhebamme zu stärken. Wir sind der Meinung, dass es in Plauen sozial gerechter zugehen muss: niedrige Elternbeiträge in Kitas und die Schaffung einer zweiter Familienhebamme, wie wir es bereits im letzten Jahr gefordert haben."

Kritik richtet die Fraktion aus SPD und Grüne auch an den Plauener Oberbürgermeister. Mit Blick auf die Investitionen in der Stadt verweist Zabel auf die Schattenseiten des Haushaltplanentwurfs: "Die Zuweisungen des Landes ermöglichen uns vor allem eine hohe Investitionstätigkeit. Einrichtungen wie das Theater, die Bibliothek, die Festhalle, die städtischen Bäder und die Straßenbahn müssen aber aus unserem Haushalt finanziert werden." Durch die Kreisgebietsreform von 2008 stehen aber bei Weitem nicht mehr ausreichend finanzielle Mittel dafür zur Verfügung. Auch der Landkreis entlastet die Stadt dabei nicht. Die Losung des alten SPD-Fraktionsvorsitzenden Rainer Maria Kett, "Plauen darf nicht länger Kreisfreiheit spielen", rauscht an unserem Oberbürgermeister offensichtlich Jahr für Jahr vorbei. Mehr Gelassenheit, wie von Ralf Oberdorfer auf seinem Neujahrsempfang postuliert, ist die falsche Antwort. Wir müssen gemeinsam die Ärmel hochkrempeln und solide Lösungen finden.



18.01.2017 Plauen muss sicherer werden | Gemeindevollzugsdienst personell und technisch besser ausstatten

Benjamin Zabel (3)

Plauen – Für die Fraktion aus SPD und Grüne im Plauener Stadtrat ist es von großer Bedeutung, konkrete Maßnahmen gegen die gefühlte oder erlebte Unsicherheit vieler Plauenerinnen und Plauener, wenn sie in ihrer Stadt unterwegs sind, zu ergreifen. "Das Thema Sicherheit und Ordnung hat für die SPD/Grüne-Fraktion oberste Priorität", erläuterte der Fraktionsvorsitzende Benjamin Zabel. Demnach hat die ...



13.01.2017 Erschließung neuer Gewerbegebiete notwendig | Potentiale für weitere Firmenansiedlung ausschöpfen

Dieter Rappenhöner

Plauen – Die Themen Wirtschaft und Arbeit, Sicherheit und Ordnung in Plauen sowie Soziales stehen im Mittelpunkt der 45 Anfragen und vier Änderungsanträge, die die SPD/Grüne-Fraktion im Stadtrat der Stadt Plauen bei der Verwaltung zum Haushaltsplanentwurf 2017 eingereicht hat. "Insbesondere das Thema Wirtschaftsförderung ist für die Fraktion von großer Bedeutung", hänge doch das Wohl dieser Stadt ...



06.01.2017 Familienhebammen stärken, Betreuung werdender Eltern verbessern

Juliane Pfeil (Porträt)

SPD/Grüne-Fraktion fordert Schaffung einer zweiten Familienhebamme

Plauen – 45 Anfragen und vier Änderungsantrage hat die SPD/Grüne-Fraktion der Verwaltung zum Haushaltsplanentwurf der Stadt Plauen 2017 vorgelegt. Die Stadträtinnen und Stadträte der Fraktion setzen dabei auf die drei Themenschwerpunkte Wirtschaft, Sicherheit und Ordnung in der Stadt Plauen sowie Soziales. Stadträtin Juliane...



05.01.2017 Mitbestimmung für Plauener Jugend erhalten - Ideenfindung über Belebung im Januar geplant

Benjamin Zabel (3)

Plauen – Nach elf Jahren politischer Mitbestimmung der Jugendlichen im Jugendparlament der Stadt Plauen legten die Parlamentarier zum Jahresende 2016 ihre Amtsgeschäfte nieder. "Dieser Zustand ist für die SPD/Grüne-Fraktion untragbar", erklärte der Fraktionsvorsitzende Benjamin Zabel, und fügte an: "Das Jugendparlament muss wiederbelebt werden, es benötigt Veränderung. Die Schülerinnen und Schüler...





Links und Weiterführendes