21.10.2014Beschluss soll Stigmatisierung von Sozialhilfeempfängern beenden

Nele Wolfram

SPD - Stadträtin Marie Nele Wolfram fordert gleiche Bildungschancen für alle Kinder.


Plauen - In der heutigen Stadtratssitzung wird für die SPD/Grüne Fraktion im Stadtrat der Stadt Plauen vor allem die Aufhebung des Beschlusses zu den Betreuungszeiten in den Kindertageseinrichtungen der Stadt Plauen von großem Interesse sein.

Dazu erklärt Marie Nele Wolfram, Stadträtin der SPD/Grüne Fraktion:

„Wir verstehen Kitas als Bildungsstätte. Jedes Kind sollte freien und gleichen Zugang zu Bildung bekommen. Deshalb ist es gesellschaftlich gerecht, jedem Kind unabhängig von Tätigkeit und Einkommen der Eltern die gleichen Chancen und Möglichkeiten zu geben, sich bereits früh zu sozialisieren, Bildung zu genießen und Freunde fürs Leben zu finden sowie den Beschluss der Betreuungszeiten für Kindertageseinrichtungen aufzuheben.
Zudem besteht laut Bundesgesetz für jedes Kind ein Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung.
Mit dem Beschluss wird es nun endlich keine Stigmatisierung von Sozialleistungsempfängern geben. Die Aufhebung der Betreuungszeiten ist also aus kommunalpolitischer Sicht sinnvoll.“




Links und Weiterführendes