05.02.2016Tariflohn für Beschäftigte der Plauener Straßenbahn

Benjamin Zabel (Porträt)

SPD/Grüne-Fraktion unterstützt Rückführung der Beschäftigten der Plauener Straßenbahn in Tarifvertrag

In der Stadtratssitzung am Dienstag unterstützte die SPD/Grüne-Fraktion das Vorhaben der Beschäftigten der Plauener Straßenbahn, eine Rückführung in den Tarifvertrag zu erreichen. Alle Stadträtinnen und Stadträte aus SPD und Grüne stimmten geschlossen für eine Rückkehr zum Tariflohn, wohlwissend, dass dies ab dem Jahr 2021 zu finanziellen Risiken bei der Straßenbahn führen kann. Der Fraktionsvorsitzende Benjamin Zabel dazu: "Gute Arbeit muss gut bezahlt werden. Der aktuelle Kompromiss ist positiv, da so ein Streik abgewendet werden kann, der sonst zu weiteren Einbußen für die Straßenbahn führen würde." Die Straßenbahn für die Zukunft zu sichern ist aus Sicht der Fraktion eine der Hauptaufgaben in den kommenden Jahren.

In den jüngsten Verhandlungen zwischen der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und der Plauener Straßenbahn konnte ein Kompromiss für die Beschäftigten des kommunalen Unternehmens gefunden werden, der einen stufenweisen Einstieg in den Tarifvertrag Nahverkehr Sachsen vorsieht.




Links und Weiterführendes