07.09.2016Ordnungsproblem in Plauener Innenstadt muss gelöst werden - SPD/Grüne-Fraktion fordert bessere Ausstattung der Ordnungsbehörden

Benjamin Zabel (3)

Plauen – Wie einem kürzlich veröffentlichten Bericht in einer Plauener Lokalzeitung zu entnehmen war, wurden auswärtige Gäste Augenzeuge, wie sich eine Frau an einem Mülleimer direkt im Plauener Stadtzentrum erleichterte.

Die Fraktion aus SPD/Grüne sieht ein Ordnungsproblem im Zentrum Plauens, welches dringend behoben werden muss: "Es ist für den Ruf dieser Stadt nicht förderlich, wenn Personen ihr Geschäft in aller Öffentlichkeit verrichten. Dies schreckt Besucherinnen und Besucher ab, nach Plauen zu kommen und hier ihre Einkäufe zu tätigen", erklärte der Fraktionsvorsitzende der Fraktion, Benjamin Zabel. "Das Problem ist aber nicht nur das wilde Urinieren, auch andere Verunreinigungen sowie öffentliche Alkoholgelage führen zu einem schlechten Bild Plauens."

Die SPD/Grüne-Fraktion fordert daher eine bessere technische und personelle Ausstattung der Ordnungsbehörden, um zukünftig durch eine erhöhte Präsenz auf den Straßen und Gehwegen der Stadt die Anzahl der Delikte zu reduzieren. Benjamin Zabel dazu: "Wir planen in den anstehenden Haushaltsberatungen das Thema gemeinsam mit dem Ordnungsamt zu besprechen, um eine Bestandsaufnahme aller Probleme zu erhalten und daraus Lösungswege zu entwickeln." Hierfür möchte die SPD/Grüne-Fraktion zu einer ihrer nächsten Sitzungen Vertreter des Ordnungsamtes einladen, um darüber zu diskutieren.




Links und Weiterführendes