20.05.2014Am Sonntag ist es Zeit für neue Ideen!

Benjamin Zabel

Jüngste Stadtratsliste aller Zeiten blickt zuversichtlich auf den Wahlsonntag

Plauen – Mit einem Durchschnittsalter von 38 Jahren ist die Liste der SPD-Bewerberinnen und Bewerber um ein Stadtratsmandat die jüngste Liste seit 1990. Mit neuen Ideen, wie der Förderung von Nachbarschaftstreffs für Jugendliche und Senioren, um das Miteinander der Generationen zu stärken oder der Einführung von Mieterbefragungen und Stadtteilkonferenzen, um die Bürgerinnen und Bürger an der Politik des Stadtrates zu beteiligen, wollen die Sozialdemokraten für neuen Schwung im oftmals trägen Alltag der Kommunalpolitik sorgen.

„Wir setzen nicht nur sporadisch auf junge Kandidatinnen und Kandidaten, sondern geben jungen Menschen bewusst eine Chance, Verantwortung für Plauen zu übernehmen. Unsere ersten drei Listenkandidaten sind im Durchschnitt Jahre 37 alt, während die Kandidaten der CDU auf 54 und der Partei DIE LINKE auf 59 Jahre kommen. Wir stellen junge Menschen aussichtsreich auf. In den letzten Wochen haben wir hierfür auch viel Zuspruch erhalten. Knapp die Hälfte unserer geplanten 10.000 Hausbesuche haben wir bereits durchgeführt, unsere Veranstaltungen waren gut besucht und auch an den Infoständen führten wir gute Gespräche. In dieser Woche sind alle unsere Kandidatinnen und Kandidaten noch von Tür zu Tür, in den Kleingärten und an Infoständen unterwegs. Wir erhoffen uns so, dass viele Plauenerinnen und Plauener am Sonntag auch wählen gehen“ so SPD-Spitzenkandidat Benjamin Zabel.




Links und Weiterführendes