29.09.2016Waldverkauf wird auf Minimum reduziert - SPD/Grüne-Fraktion begrüßt Entscheidung des Oberbürgermeisters

Benjamin Zabel (3)

Plauen – Was lange währt, wird gut: Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer verkündete in der 23. Sitzung des Stadtrates der Stadt Plauen am Dienstag, dass vom städtischen Wald nur Splitterflächen verkauft werden. Die Fraktion aus SPD und Grüne begrüßt die Entscheidung des Oberbürgermeisters: "Nach über einem Jahr konnten wir Herrn Oberdorfer endlich davon überzeugen, die Finger vom städtischen Wald zu lassen", erklärt der Fraktionsvorsitzende Benjamin Zabel. Vorausgegangen war ein Antrag der SPD/Grüne-Fraktion, der im vergangenen Jahr dem Stadtrat präsentiert worden ist.

Der Stadtwald in Plauen zählt zum zweitgrößten kommunalen Waldgebiet im Freistaat Sachsen, der zukünftig unter Heranziehung eines Forsttechnikers besser und intensiver bewirtschaftet wird. Auch werden Maßnahmen gegen Wildverbiss unternommen. Zabel: "Genau diese Forderungen waren Bestandteil des ursprünglichen Antrages meiner Fraktion. Ich freue mich, dass die Stadt unserem Ansinnen nun endlich entsprochen hat – ein guter Tag für Plauen."




Links und Weiterführendes